placeholder
 

EDI - Elektronischer Datenaustausch

Der effiziente Weg der Warenbewirtschaftung

Unter EDI (Electronic Data Interchange) versteht man den elektronischen Datenaustausch zwischen Lieferant und Händler. Alle relevanten Artikel- und Lieferinformationen werden hierbei in verschiedenen Nachrichtenarten ausgetauscht. Da hierbei die Ware vom Hersteller bereits mit Barcode-Etiketten versehen ist, erspart sich der Einzelhändler die aufwändige und kostenintensive Auszeichnung der Ware.

EDI.si5

Folgende EDI-Nachrichtenarten werden von imperial.WWS unterstützt: 

  • PRICAT (Artikelstammdaten)
    Mit diesen Daten erhalten Sie den EAN-Code des Lieferanten. Alle Informationen wie Artikelnummer, Warengruppe, EK-Preis, VK-Preis, Spanne, Größe und Farbe sind im imperial.WWS jetzt bekannt. Artikelstammdaten werden inzwischen von vielen Lieferanten bereitgestellt. Der PRICAT ist die Voraussetzung zur Verarbeitung der nachfolgenden EDI Nachrichtenarten.
  • ORDERS (EDI-Bestellung)
    Mit diesem Nachrichtentyp übermitteln Sie Ihre Order, Nachorder und NOS-Order elektronisch an die Lieferanten. Dies ist besonders für NOS-Artikel interessant.
  • ORDRSP (EDI-Auftragsbestätigung)
    Hiermit entfällt die manuelle Ordererfassung, da nach dem Schreiben der Order beim Lieferanten die Orderdaten elektronisch an Sie übermittelt werden.
  • DESADV (EDI-Lieferschein)
    Wareneingänge werden automatisch per elektronischem Lieferschein im System zugebucht.
  • SLSRPT (Verkaufsmeldung)
    Ihre Verkäufe werden automatisch an die Lieferanten zurück gemeldet, damit diese die Produktion besser planen können.
  • INVRPT (Bestandsmeldung)
    Meldet Ihren aktuellen Lagerbestand an die Lieferanten.

  EDI Schaubild

anfordern_vorfuehrung
 
produced with ecomas®